Nachlese zu den Mixedmeisterschaften 2008

Am Wochenende vom 27. und 28. September 2008fanden unsere alljährlichen Mixedmeisterschaften und der Saisonabschluss statt.Bei herrlichem Sonnenschein und sehr angenehmen Temperaturen, am Sonntag wurde es noch mal wärmer, trafen sich 16 Paare, um den diesjährigen Mixedmeister auszuspielen.

Die Turnierleitung und Ausrichtung des Turniers hatten diesmal  die Mannschaften der aktiven Damen und der Damen 30 unter sich. Wie immer war die Organisation hervorragend und alles hat gut geklappt.

Bei 16 Paarungen gab es bei der Auslosung kein Freilos und so konnten alle Teilnehmer am Samstag um 13.00 Uhr auf 8 Plätzen gleichzeitig beginnen. Jedes Paar hatte 2 Spiele am Samstag, alle weiteren Spiele wurden am Sonntag ausgetragen. Es gab viele interessante Spiele zu sehen und auch einige Überraschungen bei den Ergebnissen.

Hie nun die Gewinner:

Hauptrunde

1. Platz: Sabine Kuppinger und Albert Kreuzer

2. Platz: Cordula Probst und Thomas Gorhan

3. Platz: Frauke Kreuzer und Karl Bichler

Trostrunde

1. Platz: Kristina Rebmann und Jürgen Probst

2.Platz: Christine Wanner und Rudi Brunner

3.Platz: Bettina und Thomas Wagner

 

 

So sehen Sieger aus!! (Foto Norbert Rebmann)

Ein großer Dank gilt wieder einmal unserer Veronika List. An beiden Tagen hat sie alle hervorragend bekocht, z.B. Ofenkartoffeln mit Lachs oder Garnelenspieße und vieles mehr.

Da blieb kein Wunsch unerfüllt.

Am Samstagabend wurde dann im Vereinsheim noch der Saisonabschluss gefeiert. Es sing sehr fröhlich zu und viele blieben wohl auch deshalb so lange, weil man sich ja in der Wintersaison nicht so häufig trifft und es ja noch soooo lange dauert, bis es wieder nach draußen zu Tennisspielen geht.

Wir wünschen allen Mitgliedern eine schöne Wintersaison in der Halle und freuen uns schon darauf, wenn es wieder heißt: Spiel, Satz und Sieg auf Sand

Die Turnierleitung

 

40 Jahre Jubiläum und Moonlightturnier 2008

So dachten der Vorstand und wollten diese Feier gleich mit unserem beliebten Moonlightturnier verbinden. Nach anfangs sehr zögerlicher Anmeldung wurde das Clubhaus an diesem Abend brechend voll und auch für das Turnier hatten sich sehr viele Mitglieder angemeldet. Mit einem Glas Sekt für alle eröffnete Klaus Blech den Abend und begrüßte alle Anwesenden.

Im Laufe des Abends ließ er die 40 Jahre Tennisclub mit ihren Anfängen an der Holzgerlinger Straße, dem Bau der 9 Plätze im Industriegebiet und als Highlight den Bau des neuen Clubhauses Revue passieren.

(Bild K.Bichler)

Das Clubhaus war von Erika Jauss wieder wunderbar dekoriert worden. Toll waren die vielen alten Fotos, auf denen sich der eine oder andere (meist jugendlicher) wieder erkannte.  Da zu solch einem Abend auch das leibliche Wohl gehört, war ein kalt-warmes Büffet aufgebaut, an dem sich jeder nach Lust und Laune stärken konnte.

Vorsitzender Klaus Blech im Gespräch mit Gründungsmitglied Rose Rebmann (Bild: K.Bichler)

Auch das Tennisspielen kam natürlich nicht zu kurz. Werner Dilger hatte die Paare ausgelost und die erste Runde begann. Leider bremste der Regen uns dann etwas aus, so dass wir eine größere Pause einlegen mussten, bis wir weiter spielen konnten. Irgendwann unter Flutlicht wurden dann auch die Sieger ausgespielt. Als Höhepunkt (vor allem für die Kinder) kam dann ein Zauberer, der seine Zaubertricks sehr gekonnt und lustig rüberbrachte. Es wurde danach sehr viel über die unglaublichen Tricks nachgedacht und diskutiert.

Es war ein sehr gelungenes Fest und wir können uns jetzt auf die nächsten 40 Jahre freuen

TCS Vorstand

Herzlichen Glückwunsch an die Aufsteiger 2008!

Jugendwart - Rueckblick 2008
Anne Plachzik, Nicole Prokoph , Olivia Lopez, Kathrin Krauhausen

Die Juniorenmannschaft belegte einen hervorragenden 2. Platz. Die Teilnehmer/innen beim Kids Cup und Kleinfeld konnten sich im Mittelfeld behaupten. Die Juniorinnenmannschaft konnte durch viele krankheitsbedingte Ausfälle den Abstieg leider nicht verhindern.

Fazit: Die gute Trainingsarbeit zeigt Früchte und unsere Kinder können mittlerweilen im Bezirk sehr gut mithalten. Vielen Dank an Joachim!!

Jugendwart - Rueckblick 2008
Dennis Bauer, Leo Probst, Robin Straub , Fabian Jost , Janik Bauer , Fabian Rebmann

Einzelclubmeisterschaften am 24. und 25. Mai 2008

Die Stimmung war hervorragend, es haben sich viele Teilnehmer angemeldet, die Turnierleitung war hervorragend, man konnte tolle Spiele sehen, das Essen war super und das Wetter hat prima mitgespielt – so könnte man unsere diesjährigen Einzelmeisterschaften kurz und bündig beschreiben. Aber ganz so kurz wollen wir es doch nicht machen.

Die Herren 65, unter Mithilfe der Herren 60, vor allem in Person von Sigon Disterheft hatten zu jeder Zeit und immer alles unter Kontrolle. Sogar ihr heißer Draht zum Wettergott hat gestimmt – es war genau richtiges Tenniswetter.

Aus der Küche gab es wieder viele Leckereien, hervorragend gekocht und liebevoll serviert  von unserer Veronika List und Rudi Kaupp. Es hat den Spielern und Spielerinnen also an nichts gefehlt.

(Bild von Norbert Rebmann)

25 Herren und 12 Damen hatten sich gemeldet und wollten die Clubmeisterin und den Clubmeister unter sich ausspielen.

Es gab viele spannende und auch schöne Spiele zu sehen, die oft erst durch den Match-Tie-break (statt einem 3.Satz) entschieden wurden.

Clubmeister wurden bei den Damen Sabine Kuppinger, die damit ihren Titel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigte, und bei den Herren Harald Wacker.

Hier nun die Ergebnisse:

Damen: Sabine Kuppinger – Kristina Rebmann        6:0 / 6:2

3. Platz: Julia Rebmann – Regina Wagner                 7:5 / 6:2

Damen Trostrunde: Anita Feuersänger – Dagmar Tränklein

Aufgabe (verletzt) Dagmar Tränklein

Herren: Harald Wacker – Thomas Gorhan       6:2 / 2:6 / 11:9

3. Platz: Stefan Weigeldt – Martin Ott,  gewonnen hat Stefan Weigeldt

Herren Trostrunde: Albert Kreuzer – Otto Jaus 6:1 / 6:0

hinten v.l. Stefan Weigeldt, Thomas Gorhan, Harald Wacker, Albert Kreuzer, Sabine Kuppinger, Otto Jaus, Anita Feuersänger vorne v.l. Julia Rebmann, Kristina Rebmann (Bild von Norbert Rebmann)

Es war ein sehr erfolgreiches und schönes Wochenende. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen der Clubmeisterschaften so hervorragend beigetragen haben.

TCS-Vorstand

Petra Lopez und Dagmar Tränklein berichten

Die Tennissaison 2008 begann auf unserer Anlage gleich mit einem großen Turnier. Im Mai fanden auf unsere Tennisanlage die Bezirksmeisterschaften statt. Durch die Zusammenarbeit vieler freiwilliger Helfer und das Verständnis aller Clubmitglieder konnten wir das Turnier ohne Probleme durchführen. Die Jugendwartin des Bezirkes 5 Frau Michalik war so angetan, dass Sie uns fragte, ob wir dieses Turnier auch in kürzeren Abständen durchführen würden. Für unseren Tennisclub traten bei den Bezirksmeisterschaften Olivia Lopez, die den 2. Platz belegte und Janik Bauer der sich bis in Viertelfinale spielte an.

Für die Verbandsrunde 2008 hatten wir 6 Mannschaften gemeldet und große Erfolge verbucht.

Bericht zur Mitgliederversammlung am 10.März 2008

Immerhin 36 Mitglieder hatten sich am Montagabend zu unserer alljährlichen Mitgliederversammlung im Clubhaus eingefunden. Der 1. Vorsitzende Klaus Blech begrüßte alle Anwesenden und erklärte die Versammlung für beschlussfähig. Es standen die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder, die Entlastung des Vorstandes, ein Antrag und mehrere Neuwahlen auf dem Programm. Klaus Blech ließ die Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren. Das Highlight war die Saisoneröffnung als „Tag der offenen Tür" mit vielen Aktivitäten. Sage und schreibe 63 Tennisbegeisterte (32 Erwachsene und 31 Kinder) unterschrieben an diesem Tag einen Mitgliedsantrag. Aber auch alle Turniere waren wieder gut besucht. Das Moonlight-turnier wurde kurzfristig  organisiert und fand auch wieder großen Anklang. Auch das Entengassenturnier mit den freiwilligen Helfern ging sehr gut über die Bühne. Bei den Susss – Skiortsmeisterschaften verteidigte die Mannschaft des Tennisclubs, „die Netzroller, den 4. Platz vom letzten Jahr und in der Gemeindewertung wurde Schönaich wieder beste Gemeinde. Bei der Jahresabrechnung gab es keine Probleme. Die Kassenprüfer Monika Langenberg und Günter Ender bescheinigten Kassenwartin Brigitte Auer, den Sportwarten und den Jugendwartinnen eine ausgezeichnete Kassenführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Sportwart Norbert Rebmann gab einen kurzen Überblick über die vergangene Saison. Bei den Turnieren würde er sich für die Zukunft eine regere Beteiligung wünschen. Durch den sehr engen Zeitplan mussten die Einzelmeisterschaften sehr früh stattfinden. Dies war wohl der Grund für die schwache Beteiligung von 23 Startern (13 Männer und 10 Frauen). Die Durchführung der Turniere wurde wie immer von einer aktiven Mannschaft geplant und geleitet. Dies hat sich als sehr gut bewährt.  Die Verbandsrunde endete mit Licht und Schatten. Einige Mannschaften mussten absteigen. Bei den Bezirksmeisterschaften hielten Bernd Bartak und Werner Dilger die Schönaicher Fahnen hoch. Sie wurden Bezirksmeister im Doppel in der Halle. Die Schönaicherin Nadine Tränklein hat bei den Europameisterschaften auf Sardinien mit der Deutschen Beach-Tennisauswahl mit ihrer Mannschaft den 3.Platz belegt. Die Spielrunde im Winterhalbjahr in der Halle mit Kindern und Erwachsenen war wieder ein großer Erfolg. Es haben sich wieder sehr viele dazu gemeldet. Ziel war es, den Kindern die Hemmung zu nehmen, mit Erwachsenen Tennis zu spielen. Für diese Saison sind für die Verbandrunde mit neun Mannschaften gemeldet. Es sind auch wieder einige Turniere geplant. Die beiden Sportwarte Norbert Rebmann und Hardy Kübler bedankten sich bei allen für ihre tatkräftige Unterstützung und gaben bekannt, dass sie nicht mehr für Neuwahlen zur Verfügung stehen. Danach las Klaus Blech den Bericht der Jugendwartinnen vor, da diese leider verhindert waren. Im vergangenen Jahr spielten 6 Mannschaften in der Verbandsrunde. Die Knaben 1 Mannschaft hat den 1. Platz belegt und sind somit aufgestiegen. Eine Mannschaft „Jugend trainiert für Olympia" (Fabian Rebmann, Fabian Jost, Jan Grimme, Tim Schaper, Janik Bauer) haben sich als Gruppensieger für das Oberschulamtsfinale qualifiziert und belegten dort den 3. Platz. Dies war auch der guten Trainingsvorbereitung unseres Trainers Joachim Halverscheidt zu verdanken. Olivia Lopez hat bei den Bezirksmeisterschaften im Sommer souverän ihren Titel verteidigt und auch Janik Bauer schlug sich in einem sehr starken Feld beachtlich. Das Spielferienprogramm war, dank der Hilfe der Senioren, wieder ein voller Erfolg. Die „Weihnachtsfeier" war diesmal wirklich ein Highlight. Mit 50 Kindern und einigen Betreuern ging es zu einem VfB-Spiel ins Daimlerstadion und anschließend gab es eine kleine Feier in der Halle. Es gibt ein paar Neuerungen, wie z.B. das Ausfüllen eines Matchberichtes (der die meisten Matches am Ende der Saison gespielt hat, bekommt einen Preis), Ein Patenschaftsprogramm (Jugendliche kümmern sich um die Kleinen) und der Freitagnachmittag als Spielnachmittag für alle Kinder und Jugendliche. Es wird im neuen Jahr wieder viele Aktivitäten geben (eine Jugendversammlung, Besuch des Weissenhofturniers, Flutlichtturnier für Kinder u.v.m.) Der nächste Punkt waren Neuwahlen Karl Bichler erklärte sich dazu bereit, als Wahlleiter zu fungieren. Folgende Positionen standen zur Wahl: 1. Vorsitzender Klaus Blech – einstimmig wiedergewählt 2. Vorsitzender Otto Jaus – einstimmig wiedergewählt Stellvertreter 2. Vorsitzender Rudi Kaupp – für 1 Jahr einstimmig wiedergewählt Schatzmeisterin Brigitte Auer – einstimmig wiedergewählt Clubhausverwaltung Uwe Rebmann – einstimmig wiedergewählt Schriftführerin Conny Ender – einstimmig wiedergewählt Kassenprüfer Monika Langenberg und Günter Ender – einstimmig wiedergewählt Der Sportwart musste neu gewählt werden. Werner Dilger stellte sich zur Wahl und wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Klaus Blech bedankte sich bei Wahlleiter Karl Bichler und bei den Mitgliedern für das in den Vorstand gesetzte Vertrauen. Er bedankte sich auch  bei Norbert Rebmann und Hardy Kübler im Namen des gesamten Vorstandes für ihren Einsatz im Tennisclub als Sportwarte. Beide haben sehr viele neue Ideen  umgesetzt und viel Schwung in den Tennisclub gebracht. Klaus Blech brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sich beide auch weiterhin aktiv am Clubleben beteiligen. Zum Schluss gab es noch einen Antrag an die Mitgliederversammlung: Das Clubhaus sollte, wie die Halle, zur Nichtraucherzone erklärt werden. Nach langer Diskussion wurde eine Abstimmung durchgeführt. Die Entscheidung fiel knapp zu Gunsten des Antrags. Das Clubhaus wird damit zur Nichtraucherzone. Im Anschluss gab es noch einige allgemeine Themen: 1. es gibt wieder einen Großputz im Clubhaus zur Saisoneröffnung. Dazu brauchen wir wieder die Mithilfe der Mitglieder. Der genaue Termin wird im Gemeindeblatt bekannt gegeben. 2. die Plätze müssen auch wieder hergerichtet werden. Auch dazu brauchen wir Mithilfe. Auch dieser Termin wird noch noch bekannt gegeben. Im Anschluss bedankte sich Klaus Blech bei allen anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und schloss den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung. Er wünschte allen noch eine schöne und erfolgreiche Tennissaison 2008/2009. Der Vorstand

6. Schönbuch Wintercup in Nesselwang am 16.02.2008

Am Samstagmorgen um 6.00 Uhr tat sich am Parkplatz vor dem Tennisclub einiges. Noch etwas Schlaf im Gesicht , sonst aber hochmotiviert trafen sich die Schönaicher Brettlfans und warteten auf den Suss-Bus, der sie zum Rennen nach Nesselwang bringen sollte. Die Gemeinde Schönaich hatte für alle hungrigen „Mäuler“ frische Brezeln besorgt, so dass man frisch gestärkt in Nesselwang ankam. Thema Nummer eins war natürlich auch dieses Jahr die Gemeindewertung zu gewinnen.

Vom Tennissclub hatte sich wieder eine schlagkräftige Mannschaft, „die Netzroller„, angemeldet. Auch der Skiclub und die Rathausmannschaft waren mit einer Renntruppe dabei.

Strahlender Sonnenschein und ziemlich kalte Temperaturen empfingen uns am Skihang. Der Riesentorlauf war sehr flüssig gesteckt und musste von allen Läufern zweimal durchfahren werden. Es gab bei den Schönaichern keinen Ausfall, so dass die Besten in die Wertung kamen.

Wir haben es alle zusammen wieder geschafft – der Wanderpokal der Gemeindewertung wurde wieder nach Schönaich geholt. Wir sind die schnellste Gemeinde (beim Skifahren) von 8 teilnehmenden Gemeinden. Wahrscheinlich hat uns die Teilnahme unseres Exbürgermeisters Herrn Grupp wieder Glück gebracht. Er wird vielleicht demnächst zu unserem Maskottchen erhoben.

In der Mannschaftswertung konnten die Netzroller ihren guten 4. Platz vom letzten Mal erfolgreich verteidigen. Eigentlich hätte unser Jochen einen Sonderpreis verdient. Er fuhr exakt auf die Hundertstel in beiden Läufen die gleiche Zeit. Das kann auch nicht jeder.

Die Ergebnislisten und Bilder können unter www.susss.de angeschaut werden.

Nach erfolgreicher Heimfahrt gab es dann noch eine Apres-Skiparty im Tennisclubhaus in Schönaich. Von unserer Erika wieder wunderschön winterlich geschmückt, wurde dort noch ausgelassen gefeiert.

Vielen Dank an diese Stelle auch an unsere Organisatoren Ingrid und Frank Thalhofer und Norbert Burger und an Rudi Kaupp für sein Essen.

Herzlichen Glückwunsch auf diesem Weg an alle Schönaicher Skiläufer

TCS-Vorstand

Ergebnisse – 6. Schönbuch Wintercup in Nesselwang am 16.02.2008

 

Am Samstagmorgen um 6.00 Uhr tat sich am Parkplatz vor dem Tennisclub einiges. Noch etwas Schlaf im Gesicht , sonst aber hochmotiviert trafen sich die Schönaicher Brettlfans und warteten auf den Suss-Bus, der sie zum Rennen nach Nesselwang bringen sollte. Die Gemeinde Schönaich hatte für alle hungrigen „Mäuler" frische Brezeln besorgt, so dass man frisch gestärkt in Nesselwang ankam. Thema Nummer eins war natürlich auch dieses Jahr die Gemeindewertung zu gewinnen.

Vom Tennissclub hatte sich wieder eine schlagkräftige Mannschaft, „die Netzroller", angemeldet. Auch der Skiclub und die Rathausmannschaft waren mit einer Renntruppe dabei.

Strahlender Sonnenschein und ziemlich kalte Temperaturen empfingen uns am Skihang. Der Riesentorlauf war sehr flüssig gesteckt und musste von allen Läufern zweimal durchfahren werden. Es gab bei den Schönaichern keinen Ausfall, so dass die Besten in die Wertung kamen.

Wir haben es alle zusammen wieder geschafft – der Wanderpokal der Gemeindewertung wurde wieder nach Schönaich geholt. Wir sind die schnellste Gemeinde (beim Skifahren) von 8 teilnehmenden Gemeinden. Wahrscheinlich hat uns die Teilnahme unseres Exbürgermeisters Herrn Grupp wieder Glück gebracht. Er wird vielleicht demnächst zu unserem Maskottchen erhoben.

In der Mannschaftswertung konnten die Netzroller ihren guten 4. Platz vom letzten Mal erfolgreich verteidigen. Eigentlich hätte unser Jochen einen Sonderpreis verdient. Er fuhr exakt auf die Hundertstel in beiden Läufen die gleiche Zeit. Das kann auch nicht jeder.

Die Ergebnislisten und Bilder können unter www.susss.de  angeschaut werden.

Nach erfolgreicher Heimfahrt gab es dann noch eine Apres-Skiparty im Tennisclubhaus in Schönaich. Von unserer Erika wieder wunderschön winterlich geschmückt, wurde dort noch ausgelassen gefeiert.

Vielen Dank an diese Stelle auch an unsere Organisatoren Ingrid und Frank Thalhofer und Norbert Burger und an Rudi Kaupp für sein Essen.

Herzlichen Glückwunsch auf diesem Weg an alle Schönaicher Skiläufer

                                                                                             TCS-Vorstand